RSK-PPS Produktionsplanung und -steuerung

Steuerung und Kontrolle der Produktion in Echtzeit

RSK-PPS

RSK-PPS

Sinkende Auflagen auf der einen Seite und immer kürzere Produktionszeiten durch schnellere Maschinen auf der anderen Seite führen zwangsläufig zu einer steigenden Anzahl von Aufträgen pro Jahr, wenn man die gewünschte und im Stundensatz ausgedrückte Auslastung der Produktionsmittel erreichen will.

Der Planungsaufwand steigt überproportional mit der Anzahl der Aufträge, konventionelle Plantafeln und Planungsmethoden stoßen an ihre Grenzen. Um die Aufgabe der Produktionsplanung überhaupt noch zu bewältigen, wird häufig die Komplexität reduziert, indem man sich auf wenige Engpasskostenstellen reduziert. Das aber verschlechtert die Planung.

Automatische Planung mit Auftragsinformation

Es ist unsere Überzeugung, dass nur eine intelligente und selbststeuernde elektronische Plantafel die Problemstellung zufriedenstellend lösen kann. Durch die zunehmende Installation von Job-Automationstechniken ist die Ausweitung der IT-Vernetzung auch in die Technik notwendig und zum Quasi-Standard geworden. Die RSK-Module VK, PPS und BDE bilden auf dieser Basis eine enge Verzahnung.

Leitstand vereint Planung und Rückmeldungen

Durch die BDE-Meldungen erhält die elektronische Plantafel Informationen über Beginn, Arbeitsfortschritt und Ende der Arbeitsvorgänge. Ist ein Auftrag verspätet oder wird er früher fertig gestellt, führt dies automatisch zur Anpassung der Plantafel – manuelles Nachpflegen und Umstecken der Plantafel ist mit RSK-PPS nicht mehr notwendig.

Die Auftragsliste mit den intuitiven Signalfarben gibt einen Überblick über den Fertigungsstatus der Aufträge und ist die Regiezentrale des Terminplaners, dessen Tätigkeit geprägt ist durch das Erkennen und die Kontrolle von neuen Aufträgen, deren Aktivierung und Freigabe zur Einplanung.

Da die Planung unter Beachtung der unterschiedlichen Zielfunktionen automatisch erfolgt, beschränkt sich die Tätigkeit auf die Kontrolle der Planung an der Plantafel, die Anpassung des Plans durch Termingespräche oder durch kurzfristige Kapazitätsanpassung. Die Aufgabe des Terminplaners ändert sich durch das Programm insofern, als er sich nicht mehr um die Einschätzung von Belegungszeiten, die Herstellung von Terminkarten und deren Ein- und Ausplanung an der Plantafel kümmern muss.

Ihr Vorteil

PPS entlastet den Planer von komplexen Planungsaufgaben, die Technik wird besser ausgelastet, die Termintreue wird verbessert.

Überblick

  • Automatische Planung
  • Planungsressourcen können aus mehreren Maschinen bestehen
  • Kapazitätsplanung
  • Meilensteine
  • Verknüpft mit RSK-VK und RSK-BDE
  • Monitoring
  • Leitstand vereint Planung und Rückmeldung